WOL - FÖDERALES ZENTRUM FÜR NIEREN-TRANSPLANTATION UND DIALYSE IN WOLSCHSKIJ, RUSSISCHE FÖDERATION

Projektiert wurden sechs Operationssäle, 40 Dialyse-Plätze, eine Intensivstation,

die Radiologische und Nuklearmedizinische Diagnostik, Physiotherapie, Zentralsterilisation und medizinische Laborkomplexe, sowie Behandlungsräume.

Das Zentrum hat folgende Kapazitäten: 158 Bettenzimmer, 40 Dialyseplätze, 156 Hotelzimmer,

Serviceeinrichtungen (zwei Restaurants, V.I.P. Bereich, Sauna, Swimmingpool, Fitnessraum).

 

Tragkonstruktion: monolithische Stahlbetonkonstruktion (Stütze-Riegel), Vorhangfassade als Systemlösung, Aluminium-Verbundplatten auf Metall‐Unterkonstruktion, teils WDVS-Fassade. Wärmedämmung gemäß Wärmeschutznachweis.

Dach: Gedämmtes Flachdach mit Kiesschüttung, in begehbaren Bereichen mit Gehwegplatten, Stahlkonstruktion für technische Geräte. Das Zentrum befindet sich in innerstädtischer Lage und wurde aus öffentlichen Mitteln finanziert.

LEISTUNGSUMFANG

Generalplanung

Objektplanung Gebäude und raumbildender Ausbau

Ausstattungsplanung

KOSTEN

KG 300 + 400: 85 Mio Euro

FLÄCHE

36 000 m² BGF

ZEITRAUM

2005 - 2017

© 2020 by fca GmbH

Mozartstraße 16, 99423 Weimar

info@fca-consult.com